Möchten auch Sie ein Tierportrait von Ihrem Tier zeichnen lassen?

Dann gehen Sie wie folgt vor:

  1. Schreiben Sie mir eine Nachricht oder rufen Sie mich an (Kontaktformular und Telefonnummer unter Kontakt & Preise).
  2. Schicken Sie mir ein gutes Foto Ihres Tieres (Fototipps).
  3. Warten Sie, bis das Portrait fertig ist ;-)

Gästebuch

Wenn Ihnen Thams' Tierzeichnungen und meine Tierportraits gefallen, würde ich mich sehr über einen Eintrag in mein Gästebuch freuen!

Foto von einem Tintenfass und einer Feder
Von John Cuper am 15.07.2022 13:10:32
-Rematerialisieren,
-Reteretorialisieren,
-Reterreralisieren,
Von John Cuper am 01.07.2022 12:52:02

-We have to find one s way back to a rematerialism,as a return for the earth,and retrace one s footsteps to compensate what wee did before!
whith a word what not exist i want to say, we need a reterrelesation for the world of all!
Von John Cuper am 22.06.2022 17:42:45
Zu der Zusammenarbeit und Mithilfe beider Gehirnhelften vorzüglich der rechten,zeigen sie Hilfe,Tricks und Verschiebungen der gewohnten Wahrnehmung, durch genaue Beschreibung.Toll!
Da kann man schon mal fragen warum hat uns die Natur und Evolution übermäßig Macht erworben lassen, der es dadurch eher schlechter geht?
Warum hat es unsere Evolutsion überhaupt nicht geschafft,uns Gleichgewicht im Hirn zu verschaffen,und stattdessen nur übermäßig Macht erworben lassen ,aber doch die Evolutsion der Erde damit verschlechtert, und daher auch unser Gefühl zu ihr!
In der Kunst zeigen sie tatenkräftige Mithilfe,die Natur und Uns im Ernst ihrer Lage , dafür gefühlt Ausdruck zu geben,das passt doch!
Von John Cuper am 03.06.2022 15:40:52
Die Landschaft erinnert an fablicher Grenzüberschreitung.Sehr dramatisch,sage aber nicht "Wahnsinn",obohl wir Alle von Stimmungen dies ja auch sagen,zu flegen scheinen.-Es ist wahnsinnig schön,es trift mich wie die Wucht!Darinnen also nur die Fantasie,die als Seele zu schweben scheint und solches von divers und impulsiv.
Es ist kein Vergleich aber zu Erinnerung an Bildern,vom Künstler Rothko dazu,wird ein Per Günt vielleicht in manchen Fasen seines Lebens halte los werden, ja etwa in seiner Jugend,wenn die Erwartung hoch sind bzw. auf die eigene Entwicklung hin,-der Wünsche,
Bemühung,ja dann wäre eine solche zeitlose Sicht,wie auf ihre Bilder intuitiv als Zusammenkunft einer innerlichen Welt so anzunehmen,mit ihrer noch formbaren Veränderung auf das was kommt, im Vertrauen so noch verwandelbar zu sein.Darin erinnern mich diese Bilder sehr,das sei hier dankend erwähnt,auch der Beschreibung ihres Schaffens,ihrer Hinwendung dazu,der skils wie es mir mit verlaub gesagt ist,sind im Sinne der,-die Freigeister mir(als Waldorflehrer,Pädagoge) so von schöner Kraft.Ich erwähne es Ihnen anerkennend zu sagen,nur dar Per Günt unser Abschluss Klassen-spiel, der Oberstufe war und ich mich auch als Lehrer darüber freute,so auch weil ihre Kunst fabelhaft real erscheint,und das auch eine wagnishafte Welt als Gleichnis aus der schöpfend Mut heraus entspringt,daraus gelebt,
wie hilfreich als Ausdruck eines Lebensgefühl sein kann,-so auch in ihrer Erscheinung der Kunst möchte ich meinen.
Aus meiner Erinnerung aus Dt.ist mir viel in Liedern geblieben,da gibt es einen Chanson von Klaus Hofman,darin heißt es:"Sie sind der Anfang und das Licht doch wir sehen es nicht..."
Ohne einen akademischen Bezug von Musterhaftigkeit vorzuweisen im Sichtbaren,treten ihre Zeichnung in Erscheinung,im Gegensatz zu dem was gerne(auch mir) aus Gewohnheit von angelernter Könner-haftigkeit,sonst so im Bemühen sich einarbeitet,was der Freiheit entgegen wirkt,auch emanzipatorisch vorweg doch vorausgehender Sinn ist,musste schon oft der Freiheit zurück wichen,das konnte ich bei ihnen keines Wegs erkennen.
Ein wichtiger Hinweis zum brushing fand ich in ihrem Potre Zeichnen, in der Aussage zu Verortung,auch Anwendung und Nutzung her,wie Sie es erwähnten,denn schließlich zeugen Künstler/innen in Osteuropa, oder auch im asiatischen Raum von einem anderem Umgang mit ihrem Talent,was die rustikale Lebensweise notwendig ihnen auch abverlangt.Danke das Sie erwähnten wer eigentlich davon profitiere,für mich auch eine soziale Frage-Hinwendung, die von keinem geringen Wert ist in ihrer Wichtigkeit,dies Gilt für alle Kunst-Spaten.Man könnte auch von eines der von den stärksten Rüükraden reden,und von der Motivation her die dies Kräftemäßig denn bringen!Wie sagte einst Ernesto Chegewara,gar Kompromisslos: "Nicht das Mögliche tuen,sondern das Unmögliche, möglich machen".Dem Vortritt erhält aus prekären Gründen nicht immer ein,eine Talent,-tin, aber für die Bretter die die Welt bedeuten,wie in Musik, Tanz, Eurythmie,Zeichnen und Schauspiel schon vortrefflicher,wenn auch nicht immer im besten Verhältnissen in der Arbeitswelt geebnet.Daher möchte ich noch sagen das in Asien gerade sehr wichtige Arbeitskämpfe entstehen die gar nicht so mediale Aufmerksamkeit haben,obwohl Sie viel
stärker,radikaler erscheinen,als die in der Westlichen Welt die längst nicht mehr solche armen Zustände kennt.
Ich würde mich natürlich freuen, Sie könnten aus meinem Schreiben für Sich, von einem Zeitgenosse der Kunst und Lehrer einer freien Schule in Cork City Irland, nun etwas bereicherndes erkennen,dies wäre dann an Sie gerne gerichtet!

Mit der dt. Sprache bin ich ungewohnter Weise ab und an am rätseln,aber alles halb so wild,englisch ist ausgesprochen, eben viel runder und macht daher mehr Freude.
Zu einen Berg-Bild hatte ich eine performative Erscheinung,als ob ein Baustellen Abstand-Band darin auf der Bergspitze befestigt wäre.Wie wenn ein,-fühl gut Muster erscheint, Rot Weis gestreift dort vor-käme oder eben nicht?Es hätte in der Natur und Tier Welt von seiner Ästhetik im Aufkommen her, ganz und gar dramatische Grenzen auch von seinen Bestimmungen her, aber das wäre ein ganz anderer Diskurs,-und sie als Künstlerin verstehen wer ihn besser,konzentrierte führen wird,etwa der vielleicht vom Mensch her oder die Tiere in der Natur wie eh und je.
Seien Sie herzlich
gegrüßt!
John Cuper
Von John Cuper am 03.06.2022 15:32:48
Die Landschaft erinnert an fablicher Grenzüberschreitung.Sehr dramatisch,sage aber nicht "Wahnsinn",obohl wir Alle von Stimmungen dies ja auch sagen,zu flegen scheinen.-Es ist wahnsinnig schön,es trift mich wie die Wucht!Darinnen also nur die Fantasie,die als Seele zu schweben scheint und solches von divers und impulsiv.
Es ist kein Vergleich aber zu Erinnerung an Bildern,vom Künstler Rothko dazu,wird ein Per Günt vielleicht in manchen Fasen seines Lebens halte los werden, ja etwa in seiner Jugend,wenn die Erwartung hoch sind bzw. auf die eigene Entwicklung hin,-der Wünsche,
Bemühung,ja dann wäre eine solche zeitlose Sicht,wie auf ihre Bilder intuitiv als Zusammenkunft einer innerlichen Welt so anzunehmen,mit ihrer noch formbaren Veränderung auf das was kommt, im Vertrauen so noch verwandelbar zu sein.Darin erinnern mich diese Bilder sehr,das sei hier dankend erwähnt,auch der Beschreibung ihres Schaffens,ihrer Hinwendung dazu,der skils wie es mir mit verlaub gesagt ist,sind im Sinne der,-die Freigeister mir(als Waldorflehrer,Pädagoge) so von schöner Kraft.Ich erwähne es Ihnen anerkennend zu sagen,nur dar Per Günt unser Abschluss Klassen-spiel, der Oberstufe war und ich mich auch als Lehrer darüber freute,so auch weil ihre Kunst fabelhaft real erscheint,und das auch eine wagnishafte Welt als Gleichnis aus der schöpfend Mut heraus entspringt,daraus gelebt,
wie hilfreich als Ausdruck eines Lebensgefühl sein kann,-so auch in ihrer Erscheinung der Kunst möchte ich meinen.
Aus meiner Erinnerung aus Dt.ist mir viel in Liedern geblieben,da gibt es einen Chanson von Klaus Hofman,darin heißt es:"Sie sind der Anfang und das Licht doch wir sehen es nicht..."
Ohne einen akademischen Bezug von Musterhaftigkeit vorzuweisen im Sichtbaren,treten ihre Zeichnung in Erscheinung,im Gegensatz zu dem was gerne(auch mir) aus Gewohnheit von angelernter Könner-haftigkeit,sonst so im Bemühen sich einarbeitet,was der Freiheit entgegen wirkt,auch emanzipatorisch vorweg doch vorausgehender Sinn ist,musste schon oft der Freiheit zurück wichen,das konnte ich bei ihnen keines Wegs erkennen.
Ein wichtiger Hinweis zum brushing fand ich in ihrem Potre Zeichnen, in der Aussage zu Verortung,auch Anwendung und Nutzung her,wie Sie es erwähnten,denn schließlich zeugen Künstler/innen in Osteuropa, oder auch im asiatischen Raum von einem anderem Umgang mit ihrem Talent,was die rustikale Lebensweise notwendig ihnen auch abverlangt.Danke das Sie erwähnten wer eigentlich davon profitiere,für mich auch eine soziale Frage-Hinwendung, die von keinem geringen Wert ist in ihrer Wichtigkeit,dies Gilt für alle Kunst-Spaten.Man könnte auch von eines der von den stärksten Rüükraden reden,und von der Motivation her die dies Kräftemäßig denn bringen!Wie sagte einst Ernesto Chegewara,gar Kompromisslos: "Nicht das Mögliche tuen,sondern das Unmögliche, möglich machen".Dem Vortritt erhält aus prekären Gründen nicht immer ein,eine Talent,-tin, aber für die Bretter die die Welt bedeuten,wie in Musik, Tanz, Eurythmie,Zeichnen und Schauspiel schon vortrefflicher,wenn auch nicht immer im besten Verhältnissen in der Arbeitswelt geebnet.Daher möchte ich noch sagen das in Asien gerade sehr wichtige Arbeitskämpfe entstehen die gar nicht so mediale Aufmerksamkeit haben,obwohl Sie viel
stärker,radikaler erscheinen,als die in der Westlichen Welt die längst nicht mehr solche armen Zustände kennt.
Ich würde mich natürlich freuen, Sie könnten aus meinem Schreiben für Sich, von einem Zeitgenosse der Kunst und Lehrer einer freien Schule in Cork City Irland, nun etwas bereicherndes erkennen,dies wäre dann an Sie gerne gerichtet!

Mit der dt. Sprache bin ich ungewohnter Weise ab und an am rätseln,aber alles halb so wild,englisch ist ausgesprochen, eben viel runder und macht daher mehr Freude.
Zu einen Berg-Bild hatte ich eine performative Erscheinung,als ob ein Baustellen Abstand-Band darin auf der Bergspitze befestigt wäre.Wie wenn ein,-fühl gut Muster erscheint, Rot Weis gestreift dort vor-käme oder eben nicht?Es hätte in der Natur und Tier Welt von seiner Ästhetik im Aufkommen her, ganz und gar dramatische Grenzen auch von seinen Bestimmungen her, aber das wäre ein ganz anderer Diskurs,-und sie als Künstlerin verstehen wer ihn besser,konzentrierte führen wird,etwa der vielleicht vom Mensch her oder die Tiere in der Natur wie eh und je.
Seien Sie herzlich
gegrüßt!
John Cuper
Von Steffen Lochmann am 05.09.2020 17:52:08
Werte Frau Thams! ich bin im Zuge meiner eigenen Zeichenversuche auf ihre wunderbare Seite gestoßen.Sehr viele bezaubernde Arbeiten sind zu sehen . Einfach Toll! Nicht zu vergessen die vielen Tipps und die Schritt für Schritt Anleitungen.
Könnten Sie mir anhand einer Zeichnung von mir ein paar Hinweise geben was noch zu verbessern ist? ( Foto per E-Mail) Mit freundlichen Grüßen ein Bewunderer ihrer Kunst
Von am
Von Winfried Ritter am 26.06.2018 14:00:46
Liebe Jenny,
habe mich gerade auf Deiner tollen Homepage umgesehen und so viele wunderbare Arbeiten entdeckt.
Wünsche Dir von Herzen viel Erfolg und vor allem Freude an dem was Du tust.
Ganz liebe Grüße

Winni :-)

Ps: Falls Du Lust und Gelegenheit hast, kannst Du ja vielleicht auch mal ein wenig auf meiner Homepage herumschnüffeln. ;-)

http://w999r.de/home/

Von am
Von Jenny Thams (Thams' Tierzeichnungen) am 28.08.2017 09:53:30
Ich danke allen für eure tollen Beiträge und das viele Lob :) Ich arbeite stetig daran, mich weiter zu verbessern.

Lieber Daniel S.: Bisher gebe ich nur dann Zeichenkurse, wenn mich jemand konkret darauf anspricht und dann auch nur 1:1: Ich und ein/e Schüler/in. Das ist sehr intensiv, dafür muss der/die Schüler/in den nötigen Willen mitbringen.

Liebe Grüße an alle!
Eure Jenny Thams
Von Daniel am 26.08.2017 15:53:27
Ganz klasse Zeichnungen! Ich habe sie auch meiner Frau gezeigt und sie war hin und weg. Geben Sie auch Zeichenkurse?

Schöne Grüße aus Niedersachsen nach Niederösterreich ;)
Daniel S.
Von Isa Jung am 19.02.2017 09:27:32
Ich muss dir mal sagen,das ich hin und weg bin von deinen so wahnsinnig lebensechten Zeichnungen,gaaaaaanz grosse Klasse!!!!!!Ich male und zeichne auch,aber lang nich so gut wie du!Dazwischen liegen Welten,obwohl ich öfter mal ausstelle.Das hast du bestimmt gar nich nötig,die Leute kommen bestimmt scharenweise zu dir!Meine Hochachtung!!!!!!!
Von Bente Retter am 19.12.2016 10:25:59
Ich habe gerade Ihre Homepage gefunden und jetzt durch alle Bilder durchgeklickt! Sie gefallen mir wirklich gut und ich werde mich im Januar bei Ihnen melden!
Bis dahen schöne Grüße aus dem hohen Norden!
Bente
Von Sina am 15.12.2016 14:47:39
Tolle Bilder! Sehr naturalistisch und mit einem wunderschönen Ausdruck :) Die Augen kriegst du ganz besonders gut hin! Weiter so :)
LG Sina
Von Sylvia Kluger am 21.08.2016 11:55:17
Bin zufällig über deine Bilder gestolpert und finde deine Zeichnungen wirklich toll! Manche schauen fast wie Fotos aus.
LG Sylvia
Von Torsten Otterbach am 19.05.2016 21:31:39
Die Bilder sind mit Liebe gemalt/gezeichnet...super! Weiterhin viel Erfolg Jenny!
Von vanART am 19.05.2016 11:29:22
Sehr schöne Bilder, Jenny! :-) Daumen hoch! LG <3
Von I.K.-Koch am 19.05.2016 11:14:16
Superschöne realistische Bilder zauberst du, ich beobachte die Ergebnisse ja schon seit einiger Zeit über facebook, jetzt guck ich mir auch mal deine Seite an. Viel Erfolg damit.
Ingrid
Von Bonow am 29.03.2016 10:42:55
Liebe Jenny, eine sehr schöne Seite hast du. Und deine Zeichnungen wirklich toll anzusehen. Klasse.


Wer weiß vielleicht kommst du ja auch mal in die Verlegenheit einen Norwegischen Lundehund und einen Norwegischen Schwarzen Elchhund zu zeichnen.


LG Reni Bonow



Schau doch mal rein: www.unser-lundehund.de
Von Sigrid Obladen am 06.09.2015 21:46:15
Deine Seite ist klasse lg sigrid
Von Jenny Thams am 21.08.2015 17:40:43
Vielen, vielen Dank für alle, die sich bisher in meinem Gästebuch verewigt haben!!
Ich gebe mir Mühe, euch immer wieder mit neuen, schönen Tierportraits eine Freude zu machen!
Von Nicole Sandmann am 17.08.2015 16:43:15
Die Tierportraits sehen so toll aus das ich meine 3 Kater auch gleich malen lasse.
Von Matthias Dehne am 11.08.2015 20:49:55
Ich finde deine Tierpotraits sehr detailgetreu, natürlich und absolut lebensecht. Ein gutes Foto machen, ist nicht einfach, eine Kunst daraus zu machen, in Form eines gemalten Bildes um so schwieriger. Einfach toll!

Weiter so und einen lieben Gruss

Matthias
Von Jessica W. am 11.08.2015 19:17:59
Deine Bilder sind einfach wundervoll. Und das, das ich bestellt habe, wird der Empfängerin Tränen in die Augen treiben, so schön ist es !!! DANKE, weiter so!!!
Von Daniel Reis am 24.07.2015 15:25:31
Wieder tolle schöne Tierzeichnungen. Mach weiter so. Sind alle super geworden
Von Frauke Labusch am 24.07.2015 10:55:51
Super tolle und schöne Zeichnungen. Ich werde meine Tiere auch bald von dir zeichnen lassen!!!!!
Von Chris am 21.07.2015 00:02:58
Da ich diese schöngestaltete Seite schon eine ganze Weile mit Freude mitverfolge, wollte ich an dieser Stelle mal ein Lob aussprechen, die Liebe zu den Tieren sie detailgenau wiederzugeben zieht sich durch sämtliche Bilder. Freue mich schon auf zukünftige Bilder-Updates. Weiter so!
Von neo-art am 07.03.2015 16:51:02
Vielen dank für das schöne Bild meines Labradors, aber nicht nur das gefällt mir sehr gut, es gibt noch viele andere Bilder, die mir sehr gut gefallen. Die Seite werde ich weiter empfehlen. Ich freue mich schon auf neue
Von msjk am 01.03.2015 15:58:28
Soo schöne Bilder. Bitte mehr, viel mehr! :-)
Von Stefan Rojas am 21.02.2015 01:10:16
Es ist eine Wohltat für Herz und Seele, die Schönheit der Tiere durch deine Augen und Hände zu betrachten. Freu mich immer auf Neue.
Von corinna klempau am 17.02.2015 11:05:09
spitzenmässig .sehr natürlich deine zeichnungen .weiter sooo
Von katja am 16.02.2015 21:15:55
Eine sehr schöne Seite, die Bilder so identisch. Einfach wunderschön und sehr empfehlenswert